Gesundheitssport

 

Badminton Schläger auf dem Hallenboden

Über den Sport

Gesundheitssport bedeutet etwas für den eigenen Körper, sein allgemeines Wohlbefinden zu tun und den zunehmenden Zivilisationskrankheiten präventiv, das heißt vorbeugend, entgegenzuwirken. 

Auf Grund von veränderten Lebensverhältnissen nehmen in unserer Industrie- und Leistungsgesellschaft Zivilisationskrankheiten zu. Dieses sind Bewegungsmangel, falsche Ernährung, permanenter Stress, Rauchen und Alkoholkonsum. Diese Risikofaktoren können Rückenleiden, Gelenkschäden, Arteriosklerose (Gefäßverkalkung) auslösen bzw. verschlimmern. Hieraus können sich Herz- und Kreislaufkrankheiten, Diabetes und Fettsucht entwickeln. Ein Teufelskreis ist in Gang gesetzt.

Freizeit- und Breitensport wirkt nicht nur Krankheitsentwicklungen entgegen, sondern hat auch Motive wie Spaß, Erlebnis und Geselligkeit. Kein Wettkampf steht im Vordergrund. Da unsere Trainer über Qualitäts-Lizenzen verfügen (Pluspunkt Gesundheit des Deutschen Turnerbundes (DTB) und Deutscher Sportbund (DSB), Bundesärztekammer (Pro Sport/Pro Gesundheit), werden die Präventions- und Rehabilitationskurse durch die Krankenkassen anerkannt und bezuschusst.

 

Trainingszeiten

Gesundheitssport ETSV Trainingszeiten

Organisatorisches

Wo?

Siehe Trainingszeiten

Wann?

Siehe Trainingszeiten

Telefon

0781-30434

E-Mail

lokrise@t-online.de

Abteilungsleiter

Loni Krieg-Seiler

Noch Fragen?

9 + 6 =